“Someone said this girl is arrogant. She will never be my friend.” Prejudice has always belonged to our world. It not only shows up between people but also in fashion: Bows are for girls, leather jackets are for bikers and lace is for sweet outfits. In fact, you can decide yourself how you want your clothes to look like. Lace doesn’t have to be cute and pretty all the time – just make it your own.

It might look different in the first place but lace is one of the most versatile materials ever. Whether it appears as a little detail on a top or as a classy piece of lingerie, there are numerous types of lace variations. However, they all have something in common: a touch of elegance. This means you can either style your lace look in a very chic way or you go for a contrast. Even though the first option is a classic, an unexpected combination is usually more interesting. What about a sporty twist? All you need is to pair your lace top with a cool baseball cap and a biker jacket. To include the elegance once again grab some silver shoes. There you have your lace outfit of another kind.

You see, sometimes you have to give things a second chance. No matter whether you apply this to a lace top, to a bow or to a colleague – just don’t hold on to what others say all the time. In the end, your own opinion will lead you to better outfits and definitely to true friendships.

With love, Carmen

P.S.: Check out another outfit from London here! 


“Jemand hat gesagt, dieses Mädchen ist total arrogant. Mit ihr werde ich bestimmt nie befreundet sein.” Tratsch und Vorurteile gab es schon immer und wahrscheinlich werden sie nicht gleich verschwinden. Sie zeigen sich nicht nur in zwischenmenschlichen Situationen, sondern auch in der Mode: Schleifen sind für Mädchen, Lederjacken sind für Biker und Spitzenstoff ist für süße Outfits. Letzten Endes kannst du selbst entscheiden, wie dein Outfit aussehen soll. Spitzen müssen nicht immer niedlich und mädchenhaft gestylt werden – mach dein eigenes Ding.

 Auch wenn es auf den ersten Blick womöglich nicht so scheint, gehören Spitzen zu den vielseitigsten Materialien überhaupt. Ob als kleines Detail bei einem Top oder als klassische Lingerie-Version, wenn du dich genau achtest, findest du diesen Stoff in zahlreichen Arten. Etwas haben sie alle gemeinsam: einen Hauch von Eleganz. Das bedeutet, du kannst beim Styling entweder nur auf dieses Kern-Merkmal setzen oder du entscheidest dich für einen Stilbruch. Obwohl die erste Variante ein Klassiker ist, wirkt ein Kontrast meist interessanter. Wie wäre es zum Beispiel mit einem sportlich-eleganten Look? Dazu kombinierst du dein Spitzentop einfach mit einem coolen Baseball Cap und einer lässigen Lederjacke. Um den schicken Stil der Spitzen wieder aufzunehmen, schnappst du dir ein paar silberne Schuhe und fertig ist der Look.

 Du siehst, manchmal muss man den Dingen eine zweite Chance geben. Ob es nun ein Spitzentop, eine Schleife oder eine Kollegin ist – halte nicht nur an den Aussagen von anderen fest. Letztendlich trägt eine eigene Meinung nicht nur positiv zu deinen Outfits bei, sondern mit Sicherheit auch zu echten Freundschaften.

Alles Liebe, Carmen

P.S.: Hier geht’s zu einem weiteren London Outfit!



Outfit details:

Lace top ZARA / White shirt underneath ASOS / Biker Jacket ZARA / Trousers DR DENIM / Bag STELLA MCCARTNEY / Socks H&M / Shoes L’ESTROSA (similar)

Photographed by NICOLE JENNY – Instagram TEDDYLOVERIN