She is always there, she always wants the best for you and she is the person you can always count on – your mom. Apparently, one day per year seems not enough to say thank you for everything but it’s definitely better than none. This is why the upcoming Mother’s Day on May 14 should be one of those days on which it is all about giving something back. Whether you surprise her with an extensive brunch, a nice Sunday walk or a picnic, there is this one trend which matches all occasions of gratitude: Ruffles.

They stand for a simple lightness. Ruffles are usually part of spring collections. This season however, they were presented in very modern ways. To keep a Mother’s Day outfit up-to-date, you should definitely keep an eye on contrasts. A black border on the ruffle hem makes the whole piece look modern and clear. With leather belt and a pair of statement earrings, you can even increase those sophisticated vibes.

Girly gone stylish

Besides, the gingham print is another key element of spring/summer 17. It can be found in the in all kinds of variations – ruffled ones included. If you want to stick to a girly style though, you can always rely on florals which give those ruffles an innocent touch. They show your mommy that you are still her little girl who is thankful everything. Ultimately, every mom loves flowers – whether they are on your dress or on the table of your Mother’s Day brunch.

Dress & OTHER STORIES / 2 Round sunglasses LINDA FARROW / 3 Denim cap TOPSHOP / 4 Sweatshirt CÉDRIC CHARLIER / 5 Gingham bag EDIE PARKER / 6 Leather tote BALENCIAGA / 7 Gingham skirt H&M / 8 Sneakers ADIDAS ORIGIANLS / 9 Platfrom wedges ZARA

One-shoulder dress MAGDA BUTRYM / 2 Mirror sunglasses TOM FORD / 3 Tassel earrings ZARA / 4 Dress with contrasting ruffles ZARA / 5 Embroidered bag GUCCI /  6 Belt GUCCI / 7 Ruffled ankle boots J.W. ANDERSON / 8 Slides with watermelon embroidery ZARA

Now it’s your turn to decide about the perfect Mother’s Day ensemble. Moreover, those ruffles can be a reminder to say thank you to your mom every time you wear them. After all, there at least as much reasons to be grateful as there are variations of ruffled trend items.

With love, Carmen


Sie ist immer da, sie will immer das Beste für dich und sie ist die Person, auf die du dich immer verlassen kannst: deine Mama. Natürlich reicht ein Tag alleine nicht aus, um für das alles danke zu sagen. Trotzdem ist es besser als keiner. Deshalb sollte es beim kommenden Muttertag am 14. Mai darum gehen, etwas zurück zu geben. Dabei gibt es ein Trend, der zum Überraschungsbrunch, einem gemütlichen Sonntagsspaziergang oder einem Picknick passt: Die Rüschen.

Sie stehen für die einfache Leichtigkeit. Rüschen sind oft Teil von Frühlingskollektionen. Diese Saison wurden sie jedoch auf eine sehr moderne Art präsentiert. Für das aktuelle Muttertags-Outfit gilt es deshalb, auf Kontraste zu achten. So gibt ein schwarz umrandeter Saum den süßen Rüschen einen kantigen Abschluss. Mit einem Ledergürtel und Statement-Ohrringen wirkt der Gesamtlook noch selbstbewusster.

KARIERT ODER BLUMIG

Das ultimative Trendmuster in diesem Frühling ist Gingham. So sind die Mini-Karos in jeglichen Varianten erhältlich. Selbstverständlich kommen dabei auch die Rüschen nicht zu kurz. Wenn du jedoch mehr in der Stimmung für ein mädchenhaftes Outfit bist, ist auf das klassische Blumenmuster immer verlass. Es verleiht den Rüschen einen unschuldigen Touch und zeigt deiner Mama, dass du noch immer ihr kleines Mädchen bist. Letztlich funktionieren Blumen am Muttertag sowieso immer – ob auf dem Kleid oder dem Frühstückstisch.

Jetzt liegt es an dir zu entscheiden, wie dein perfektes Outfit für den Muttertag aussieht. Darüber hinaus können dich die Rüschen bei jedem Tragen daran erinnern, deiner Mama danke zu sagen. Denn es gibt mindestens genau so viele Gründe dankbar zu sein, wie es Variationen an stylischen Rüschen-Teilen gibt.

Alles Liebe, Carmen