It might be a Spanish thing only – the flamenco dance. However, in today’s multicultural society it shouldn’t be limited to one country anymore. It’s really all about feeling those good and loose caliente vibes wherever you are. So whether you are hitting the streets of Barcelona, Munich or even New York, let’s start twirling those flamenco alike dresses.

Actually, bringing an ambiente español into your everyday life is not that difficult. As clothes decide a lot about how you feel, all you need is to focus on some typical dress codes. First things first, red is the color, which describes the Spanish lifestyle the best: passionate, proud and full of the joys of life. To really spread those loose happy vibes, an airy dress, which blows in the wind is the ultimate “compañero”. To make the look more special, go for a top with some ruffles. Here, the common thing would be to wear a top underneath the dress but why not change it up a bit? Putting the dress underneath gives the total ensemble an interesting twist. Last but not least, you want to think about the right dancing shoes. A low heel makes your attitude more proud, which is kind of the order of the day in Spain. As black and red is a popular combination, some black sandals are the perfect “amigos”. If you want to make the most out of the Spanish inspiration, choose a pair with some fun little pompoms.

This outfit shows one more time, that everyone decides oneself, how a situation turns out in the end. Taking a walk in the streets could be pretty boring but it could also be very exciting. So to put it simply, a red dress can turn an ordinary moment into an extraordinary one. The deciding thing though is to really stand behind the message and to show it to the people. Suddenly, you won’t “need” the dress anymore and you just feel a bit like a happy chica. Olè and let’s dance!


Es ist ja eigentlich ein spanische Angelegenheit – der Flamenco Tanz. Doch da die Gesellschaft heutzutage sehr multikulturell ist, sollten sich die Traditionen nicht mehr nur auf ein einziges Land beschränken. Denn egal ob du gerade durch die Straßen von Barcelona, München oder New York spazierst, die Caliente Stimmung passt überall hin. Alles was es dazu braucht, ist die perfekte “La vida Loca” Kombination. 

Tatsächlich ist es keine große Sache, die Stimmung d’España in den Alltag zu bringen. Grundsätzlich entscheidet ein Outfit eine Menge darüber, wie man sich fühlt. Deshalb geht es darum, ein paar typische Dress-Codes des Paella-Landes zu kennen. Dabei ist Rot die Farbe, die den Lifestyle am besten beschreibt: leidenschaftlich, stolz und lebensfroh. Aus diesem Grund passt ein Kleid mit einem luftigen Schnitt perfekt zum Stil der Spanier. Um den Look noch etwas spezieller zu gestalten, ist ein Rüschen-Top ein toller Eye-Catcher. Die übliche Überlegung wäre wohl, das Oberteil unter dem Kleid zu tragen. Doch wieso die Kombination nicht einmal umdrehen? Das Top über dem Kleid gibt dem Gesamtlook einen interessanten Twist.  Zu guter Letzt müssen natürlich die richtigen Tanzschuhe her. Ein kleiner Absatz gibt eine stolzere Haltung und somit ein sicheres Auftreten, wie es in Spanien an der Tagesordnung ist. Da Schwarz-Rot eine populäre Farbkombination ist, sind ein paar schwarze Sandalen auf jeden Fall die passenden “Amigos”. Um die Inspiration voll auszukosten, sind ein paar süße Pompoms die Tüpfelchen auf dem I.

Letztlich zeigt dieses Outfit einmal mehr, dass es jeder selbst in der Hand hat, was er aus einer Situation macht. Ein Bummel durch die Straßen kann eher langweilig oder aber total lustig und unvergesslich sein. Um es einfach auszudrücken: Ein rotes Kleid kann einen gewöhnlichen Moment zu einem außergewöhnlichen machen. Der entscheidende Punkt ist jedoch, die Botschaft dahinter selbst zu verstehen und sie den Leuten zu vermitteln. Plötzlich wird man das Kleid nicht mehr als Hilfe “brauchen” und das Gefühl der fröhlichen Chica wird ganz normal. Deshalb: Olè und auf zum nächsten Tanz!


 


Outfit details: 

Dress H&M (similar) / Ruffled top ZARA / Sandals ZARA 

Photographed by ELLI FOT

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken